Auf der Suche nach dem Licht begaben sich Hayko Spittel und Jörg Rees auf eine Reise nach Norwegen...
Rees benutzt das Medium Digitalfotografie und Video. Unterschiedliche Geschwindigkeiten und Rhythmen
der Bildfolgen entführen den Betrachter auf eine Zeitreise.
Spittel arbeitet mit Zeichnung und Aquarell. Schmale Leporellos lassen auch hier Zeitabläufe assoziieren.
Die Videobilder entlocken dem einen oder anderen Besucher den Ausspruch: "Das sah ja wirklich so aus,
wie auf den Aquarellen". (Frankfurter Rundschau)
Beim wilden Campieren wird der
Kontakt mit der Landschaft und
den Elementen zum Alltag.
Aquarellieren im Nieselregen oder
im Moskitoschwarm ist nicht zu
vergleichen mit dem Malen nach
Fotos.
Nicht nur die Erscheinungsformen
der Landschaften in verschiedenen
Wetterlagen sondern auch der
Campingalltag wird thematisiert.